Klassischer Pancakarma

 

Dieses ist die intensivste Form der ayurvedischen Therapie. Es handelt sich um eine Grundreinigung mit ausleitenden Techniken. Diese klassischen fünf Therapieformen sind geeignet, veränderte Bioenergien (Doshas) auszuleiten, damit sich neue, reine Doshas wieder aufbauen können und den Erkrankungen der Boden entzogen ist.

 

Dabei werden diese Therapieformen niemals sofort angewandt, sondern zunächst sauber vorbereitet und nachher gut aufgearbeitet, um den vollen Therapierfolg zu erzielen.

 

Die vorbereitenden Therapien nennt man Purvakarma.

Die fünf Hauptbehandlungen sind sogenannte Pradhanakarma und

die Nachbehandlungen heißen Pashcatkarma.

 

Purvakarma (vorbereitende Therapien)

Die Vorbehandlungen dienen

  • zur Aggravation der veränderten Dosha
  • der Lösung der veränderten Dosha aus den Geweben und
  • der Sammlung im Gastrointestinaltrakt        
  • über den die Doshas mittels der Haupttechniken, die sich Pradhanakarma (Haupthandlungen) nennen, ausgeschieden werden

 

Sie bestehen aus Techniken der Fettung (Snehana) und des Schwitzens (Svedana).

Zunächst ist die innere Fettung, z.B. mit Ghi indiziert. Diese zieht sich über mehrere Tage, bis sich die Zeichen der ausreichenden Fettung zeigen. Danach erfolgen äußere Massage- und Schwitztechniken. Dann sind die Doshas für die Ausleitung vorbereitet.

 

Pradhanakarma (Hauptbehandlungen)

Im klassischen Sinne gehört zu den Pradhanakarma nach Sushruta:

            1. Vamana (therapeutisch induziertes Erbrechen)

            2. Virecana (Purgieren)

            3. Basti (Einläufe)

            4. Shirovirecana (Nasenanwendungen)

            5. Raktamokshaµa (Schröpftechniken)

 

Nicht alle Techniken sind bei jedem indiziert. Abhängig von der Diagnose, der Konstitution des Patienten und der Jahreszeit werden von den Hauptbehandlungen diejenigen ausgewählt, die diesem Patienten hilfreich sind.

 

Vamana ist vor allem bei Kapha-verursachten Erkrankungen notwendig, Virecana bei Erkrankungen durch Pitta und Basti bei Störungen, die von Vata hervorgerufen sind. Shirovirecana ist bei Erkrankungen oberhalb der Schlüsselbeine indiziert und Raktamokshana bei Krankheiten des Blutes und der Haut.

 

Jede Technik braucht die Zeit, die notwendig ist, um die Zeichen der vollständigen Reinigung zu erreichen. Wenn auch nicht jeder Patient jede Technik benötigt, so ist es doch wichtig, die indizierten Therapien in der richtigen Reihenfolge durchzuführen.

 

Pashcatkarma (Nachbehandlungen)

Die nachbereitenden Handlungen werden eingesetzt, nachdem die Zeichen der ausreichenden Reinigung der Doshas eingetreten sind, um:

  • den geschwächten, gereinigten Körper wieder zu kräftigen
  • die Verdauungskraft wieder zu stärken und
  • die Nahrungsaufnahme langsam wieder zu normalisieren

 

Es handelt sich um einen vorsichtigen Nahrungsaufbau und wird oft kombiniert mit den Fettungs- und Schwitztechniken.

 

 

Klassische Pancakarma-Kur in der Praxis Dr. Gupta


Eine solche Behandlung ist eine sehr intensive Reinigung des gesamten Systems.

Wir führen diese Intensivkuren, die an jedem Wochentag stattfinden und sich über ca. 15 – 28 Tage ziehen, nur zweimal im Jahr, einmal im Oktober/November und einmal im Frühjahr durch und nehmen jeweils nur wenige Patienten auf, die sehr individuell behandelt werden.

 

Auch wenn wir diese Kur ambulant durchführen ist es wichtig, in dieser Zeit nicht viel zu tun, sondern sich ganz auf die Reinigung zu konzentrieren. Auch sollte man danach die Dinge langsam angehen lassen. Es braucht einige Zeit, bis man nach so einer klassischen Pancakarma-Kur wieder voll leistungsfähig ist.

 

Hier finden Sie uns

Praxis

Dr. med. Hedwig H. Gupta

Fachärztin für Orthopädie, Schwerpunkt Rheumatologie,

Ayurveda, therapeutischer Yoga, Akupunktur, Manuelle Medizin

 

Seestrasse 5
71638 Ludwigsburg

Kontakt

Terminvereinbarungen sind nur telefonisch möglich!

 

Email: rezeption(@)dr-gupta.de

 

Telefon: +49 7141 990 08 44

Fax:      +49 7141 990 08 55

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Öffnungszeiten

Termine jeweils nach vorheriger Vereinbarung

 

Telefonzeiten

Di – Fr 8.30 – 12.30 Uhr